Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Mittwoch, 24. Juni 2015

Ingwer bei Herpes-Blasen

Der Ingwer ist schon eine sehr gute Pflanze. Ich baue ihn selbst an, wenn es natürlich auch hinten und vorne nicht reicht, um den gesamten Bedarf zu decken. Dazu müsste ich etliche Blumentöpfe bestücken und sämtliche Fenster wären dann nur mit Ingwer zugestellt. Wer ein Haus hat, wo es viele Fenster nach Süden gibt und es in diesen Räumen schön warm ist, der kann aber sehr wohl seinen Bedarf selbst decken. Ich bin leider nicht in dieser glücklichen Lage. Aber was solls, jede Knolle, die ich nicht kaufen muß, hilft zu sparen und Ingwer ist nicht gerade billig.

Ich brauche den Ingwer täglich. Das geht morgens im Frühstückstee los und für Eintöpfe, BrotaufstricheSirup und Marmeladen wird er bei mir auch gebraucht.

Neulich hab ich aber den Ingwer wiedermal gegen ein entstehendes Herpes-Bläschen genommen. Das ist für mich inzwischen die ultimative Anti-Herpes-Medizin. Wenn man das gleich am Anfang nimmt, sobald es an der Lippe oder sonstwo kribbelt, wird das Bläschen gar nicht erst groß und man kann sich weiter in der Öffentlichkeit sehen lassen, ohne an den Makel einer verunstalteten Lippe denken zu müssen. Wenn man Pech hat, passiert einem das nämlich gerade dann, wenn man mal etwas vor hat. Geburtstagsfeier, Urlaubsreise, Veranstaltung oder sonstiges. Herpes stellt sich dann gar zu gern in den Mittelpunkt. Da gilt es schnell zu handeln.

Von der Ingwerknolle wird alle paar Stunden eine kleine schmale Scheibe abgeschnitten und für ein paar Minuten auf das Bläschen gedrückt. So bekomme ich das schnell wieder in Griff und Herpes hat keine Chance. Die Schärfe des Ingwer stört mich dabei nicht wirklich, ich muß ja nicht die Lippe ablecken. Das Kribbeln läßt dann schnell nach, man sollte das dann aber noch eine Weile weiter mit Ingwer behandeln, damit das Bläschen nicht weiter anwächst.

Hier gibt es weitere Infos zu Herpes und deren natürliche Heilung:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/herpes.html

Und hier gibt es direkte Infos zum Ingwer: http://heilkraeuter.de/lexikon/ingwer.htm

Ingwer aus eigener Ernte

Also bis bald
Eure Petra K.
Hüte dich vor Menschen, deren Augen anders sprechen als ihre Lippen
(aus Arabien)

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    super vielen Dank für den Tip!
    Wenn ich das noch mal bekommen sollte weiß ich dann was ich tun kann!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,
    obwohl ich "warme" Fenster und Räume habe, gelingt mir das mit dem Ingwer nicht :-(
    Vielleicht noch ein Tipp für Deinen eigenen Ingwer, genau wie z. B. bei Äpfel steckt auch viel in der Schale, daher nicht schälen - ist ja eh lästig. :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinem Frühstückstee laß ich die Schale dran. Wenn ich aber Eintopf koche oder für Brotaufstrich, da schäle ich ihn, zumindest den gekauften Ingwer. Mein eigener Ingwer muß nicht geschält werden, der hat keine so dicke Schale, sieht man ja schon an dem Foto oben, daß der eine viel dünnere und auch hellere Schale hat, als der gekaufte Ingwer mit einer bräunlichen Schale.
      Schade, daß Du keinen eigenen Ingwer ziehen kannst. Eigentlich ist der sehr problemlos, er will es eben nur sonnig und etwas feucht haben. Was machst Du denn anders als ich?

      LG Petra K.

      Löschen