Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Butterschmalz - sehr guter Margarine-Ersatz

Als ich heute vormittag das Mittagessen vorbereitet habe, hatte ich wieder die Packung Butterschmalz in der Hand und ich freute mich, was wir doch für ein Glück hatten, Butterschmalz als Margarine-Ersatz gefunden zu haben.

Früher kannte ich Butterschmalz nur, wenn wir die Stollen-Zutaten zum Bäcker gebracht haben, damit er uns die vielen guten Stollen backen kann. War ja zu DDR-Zeiten üblich, daß man selbst alles organisieren mußte, weil der Bäcker gar nicht so viele gute Zutaten bekam, wie er gebraucht hätte, um ein ganzes Dorf mit guten und gehaltvollen Butterstollen zu versorgen. Und jeder hatte da auch so sein spezielles Familienrezept, nach dem der Bäcker die Stollen gebacken hat. Butterschmalz gehörte da dazu. Margarine in Stollen, das wäre ein absolutes No Go gewesen aber weil Butter eben schon immer sehr teuer war, hat man einen Teil durch Butterschmalz ersetzt.

Was man sich mit Margarine antut, kann man hier nachlesen (bitte das PS am Ende beachten!). Da vergeht einem ja alles! Und auch wir wollten uns irgendwann die uns als soooo gesundem Brotaufstrich oder als Koch-und Backzutat angepriesene übliche Margarine nicht mehr antun. Da ist uns unsere Gesundheit zu viel wert. Margarine ist wirklich das Allerletzte, was man sich antun sollte. Auch wenn die Werbung noch so schön und verlockend ist, das Produkt noch so preiswert ist, es ist und bleibt Plastik. Und wenn man das erkannt hat, sucht man nach Alternativen. Wir haben das Butterschmalz als Alternative gefunden und den Unterschied zur Margarine schmeckt man mehr als deutlich heraus.

Butterschmalz ist praktisch konzentrierte Butter ohne Wasser, Milcheiweiß und sonstigen Butterinhalten. Man kann es auch selbst herstellen aber ehrlich gesagt, mach ich mir diese Arbeit nicht. Wenn man Glück hat, bekommt man im Supermarkt das Butterschmalz zu relativ günstigen Preisen, wenn man bedenkt, daß aus 1 Kilo Butter ca. 700 - 800 Gramm Butterschmalz entsteht. Wir haben die 500 Gramm-Packung für ca. 2 Euro gekauft und damit kommen wir doch recht lange hin. Man muß es nicht zwangsläufig im Kühlschrank aufbewahren. Bei uns lagert es in einer Styropor-Kiste auf dem kühlen Nordbalkon und deshalb können wir auch bei entsprechend preisgünstigen Angeboten gleich größere Mengen kaufen.

Es ist reines Fett und damit nicht wirklich figurfreundlich. Aber mit irgendwas muß man ja anbraten und dafür braucht man nun mal etwas Fett. Wenn ich aber schon die Wahl habe, zwischen Chemie und Naturprodukt zu entscheiden, dann entscheide ich mich für Natur. In diesem Fall für Butterschmalz, weil man das auch viel heißer werden lassen kann, als Butter, die bei solch hohen Temperaturen gerne anbrennt und dann nur noch bitter schmeckt.

Ich habe auch den Eindruck, daß Butterschmalz wieder mehr an Bedeutung gewinnt, da die Leute doch immer mehr Wert auf gesunde Ernährung legen und das, was uns durch die Propagandainstitute (sprich Fernsehen & Co.) als gesunde Nahrung verklickert wird, längst in immer stärker werdendem Maße hinterfragt wird und wir Dank Internet nun auch Zugang zu Informationen haben, die man uns gerne vorenthält. Der Mensch ist eben ein Geschäftspartner, mit dem man Geschäfte machen will. Es liegt an uns selbst, das, was man uns erzählt, zu glauben und damit das Geschäft einzugehen oder es zu hinterfragen und damit meist die klügere Variante gewählt zu haben.

Wir lassen uns Kuchen & Co. gut schmecken und genießen den feinen Buttergeschmack von Butterschmalz, der sich so grundlegend von ekliger Margarine unterscheidet. Wer Margarine mag, kann sie ja essen. Wir nicht!

Hier gibt es viele Infos zu Butterschmalz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Butterschmalz
http://www.rp-online.de/leben/auto/ratgeber/ghee-gesund-butterschmalz-zum-wohle-der-gesundheit-aid-1.5168517
http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/butterschmalz

Bis bald
Eure Petra K.

Eine der schauerlichsten Folgen der Arbeitslosigkeit ist wohl die, daß Arbeit als Gnade vergeben wird. Es ist wie im Krieg: wer die Butter hat, wird frech.
(Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

PS (Nachtrag 08.12.2016):
In dem oben verlinkten Beitrag zu Margarine hat das Zentrum der Gesundheit den ehemaligen Text geändert. Einstmals hieß es da, daß Margarine aus Plastik gemacht wird, was ja auch stimmt. Ich weiß nicht, was die für eine Order bekommen haben, das nicht mehr zu erwähnen und deshalb einen ganzen Beitrag textlich zu ändern. Man hätte ja auch den Beitrag löschen können aber den Link noch lassen und den Text einfach ändern, das geht gar nicht! Die Kräfte, die das beauftragt haben, scheinen sehr durchdringende Argumente gehabt zu haben. Na, kennen wir ja alles nur zur Genüge, entweder systemkonform oder die Seite wird abgeschaltet. Der Genozid darf eben nicht in Gefahr geraten. Die Lüge hat die Oberhand. NOCH! Schade nur, daß sich das ZdG davon beeinflussen ließ und die Wahrheit verschwinden ließ. Für mich heißt das: Das ZdG ist nun nicht mehr meine erste Wahl, wenn es um objektive Informationen in Sachen Lebensmittel und Gesundheit geht. Schade, wieder eine Quelle weniger, der man vertrauen darf.

Nachtrag 15.10.2017:
Das Butterschmalz ist neuerdings wahnsinnig teuer geworden. Während wir vor ca. einem Jahr für 500 g noch knapp 3 Euro bezahlt haben, wurde diese Menge vor ein paar Monaten auf 5 Euro hochgezogen und hat sich damit fast verdoppelt. Da wir die offiziell nicht vorhandene Inflation, die jedoch Jeder sehen kann (wenn er sie denn sehen will), nicht bereit sind hinzunehmen, sind wir nun auf Kokosfett umgestiegen.



Kommentare:

  1. Hallo Petra, habe gerade entdeckt, dass du wieder öfter schreibst. Darüber freue ich mich richtig.
    Mit Margarine brate ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr. Ich nehme immer Butterschmalz. Einfach weil ich den Geschmack der Butter mag.
    Liebe Grüße Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta, schön, wieder von Dir zu hören (oder zu lesen). Ich hatte schon die Befürchtung,daß ich Dich mit meinem Beitrag "Gedanken schaffen Materie" etwas vergrault habe. Ich hoffe, daß es nicht so ist.
      Ja, ich schreibe auch von Zeit zu Zeit wieder. Mein Buch ist zur Zeit im "Lektorat", da hab ich manchmal etwas Zeit zum Schreiben.

      LG Petra K.

      Löschen
  2. Wie jetzt "im Lektorat"? Ist es etwa schon fertig?
    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, noch nicht ganz. Mein Mann liest gerade drüber, damit die rechtlichen Dinge, die ich darin aufgeführt habe, auch stimmen. Er ist da der größere Experte.
      LG Petra K.

      Löschen
  3. Oh, das ging ja recht schnell. Ich würde da sicher Jahre dran sitzen.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  4. Habe deinen Blog gerade über Pholym entdeckt (er hatte deinen Post über dreckiges Wasser rebloggt.)
    Zum Braten nutzen wir auch Butterschmalz oder auch gerne Bio Kokosöl. Der Kokosgeschmack verfliegt beim Braten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen auf meinem Blog. Ja, Kokosöl ist schon ein sehr gesunde Sache. Mich stört nur eben die Ökobilanz daran, weil es doch von sehr weit her gekarrt wird und das möchte ich, wenn es irgendwie geht, möglichst vermeiden. Immer ist das aber nicht möglich.
      Mit dem Butterschmalz sind wir aber sehr zufrieden.

      LG Petra K.

      Löschen