Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Sonntag, 6. September 2015

Die gute Gurkenschnitte

Wenn man sich sehr preiswert aber auch sehr gesund ernähren will, dann kommt man an der Gurke nicht vorbei.
Ich mochte die früher gar nicht so gern und Gurkensalat ist bis heute noch nicht so mein Ding. Was ich aber neuerderings für mich entdeckt habe, ist ein Butterbrot mit Gurkenscheiben obendrauf, schön mit etwas Himalaya-Salz gewürzt, esse ich das jetzt sehr gerne.

So ändern sich eben die Geschmäcker, hätte ich nie gedacht. Ein Gurkenbrot schmeckt frisch und sehr lecker. Nein, ich meine kein Brot, was ich mit Gurken gebacken hätte, sondern eben eine Scheibe Brot mit Butter und Gurkenscheiben obendrauf.

Vom finanziellen Aspekt ist die Gurke wohl beinahe unschlagbar, zumindest in den Sommermonaten, wo sie doch sehr preiswert ist. Wenn man sie natürlich noch aus dem eigenen Garten ernten kann, dann ist man sich auch sicher, daß es eine BIO-Gurke ist, BIO-Anbau vorausgesetzt.

So um die 50 Cent kostet eine Gurke momentan, wenn man sie günstig einkauft und von dieser Gurke kann man viele Brotscheiben belegen. Es soll auch keiner sagen, man würde davon nicht satt werden. Ich kann schon mal bestätigen, daß man sehr wohl davon satt wird und frisch und lecker ist es obendrein.

Also: Macht mal wieder ein Gurkenbrot zum Abendessen! Das Geld für Wurst und Käse kann man sich so sparen und es anderweitig verwenden, wo man keine Alternativen zum Sparen hat. Kalorien hat man mit einer Gurke auf jeden Fall gespart.

Ein Butterbrot mit frischen Gurkenscheiben und etwas Himalaya-Salz drüber gestreut

Lecker, preiswert und sehr gesund!

Hier gibt es Infos zum gesundheitlichen Wert der Gurke:

Also bis bald
Eure Petra K.

Der eine hat den Dill, der andere die Gurken
(aus Rußland)


Kommentare:

  1. Lecker!!!
    Butterbrot mit Tomaten- oder Radieschenscheiben oder einfach Zwiebelgrün mag ich auch gern.
    Im Sommer nur Gartenwurst.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gartenwurst - sehr schön gesagt... ;-)

      LG und ein schönes Wochenende für Dich
      Petra K.

      Löschen