Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Freitag, 22. Mai 2015

Gewürzkugeln selbst gemacht

Da steht doch tatsächlich im Garten der Schnittsellerie schon wieder so hoch wie vor der letzten Ernte im Herbst letzten Jahres. Und da man ja nicht weiß, wann es hier wieder mal regnet und damit davon ausgehen muß, daß alles welk wird, hab ich gleich mal die größten Selleriestiele abgeschnitten. Sellerie ist ja bei uns ein Standardgewürz. Wo immer man am Essen geschmackliche Power braucht, ist Schnittsellerie ein Muß.

Bei genauer Betrachtung waren aber manche Stiele schon so dick, daß sie wahrscheinlich ewig brauchen, bis sie ausgetrocknet sind, denn ich trockne den Sellerie meistens. Und so hab ich mir die Arbeit gemacht, die Stiele separat klein zu schnipseln, denn die geschnipselten Blätter trocknen ja recht schnell. Die Stiele können sich von mir aus Zeit lassen, da kann ich die Blätter dann schneller in die Gewürzbehälter wegräumen.

Die liebe Petra wäre aber doch nicht die Petra, wenn sie nicht mal wieder ein Experiment wagen würde. Also hab ich mir einen kleinen Teil von den Stielen beiseite genommen, mit dem Pürrierstab und etwas Öl pürriert, mit Salz, Pfeffer und Chilli gewürzt und kleine Kügelchen draus geformt. Nun gut, so klein sind sie gar nicht. Aber eben groß genug, um das Essen zu würzen.

Diese Gewürzkugeln hab ich auf einen Deckel gelegt und im Gefrierschrank angefrostet, dann in eine Gefriertüte getan und jetzt warten sie dort auf ihren Einsatz. Bei Bedarf kann ich dann jeweils eine oder mehrere Kugeln herausnehmen und ich habe frischen Selleriegeschmack und auch noch eine entsprechende Würze womit ich schnell mal eine Suppe oder einen Eintopf würzen kann.
Der Einfall hatte mir gefallen, mal sehen, wie es dann in einer Suppe schmeckt, denn auf diese Art und Weise kann man viel Erntegut verarbeiten, ohne daß in der ganzen Wohnung irgendwelche Kräuter zum Trocknen ausliegen und zusätzlich muß man nicht erst die ganzen Gewürze zusammensuchen, wenn es mal schnell gehen soll.

Frisch geernteter Schnittsellerie für meine Gewürzkugeln


  Pürriert und mit Salz, Pfeffer und Chilli gewürzt,
fertig zum Anfrosten

 Gefrostete Gewürzkugeln fertig für den Küchen-Einsatz

Guten Appetit!

Also bis bald
Eure Petra K.

Feldfrüchte
Sinnend geh ich durch den Garten,
still gedeiht er hinterm Haus;
Suppenkräuter, hundert Arten,
Bauernblumen, bunter Strauß.
Petersilie und Tomaten,
eine Bohnengalerie,
ganz besonders ist geraten
der beliebte Sellerie.
Ja, und hier – ? Ein kleines Wieschen?
Da wächst in der Erde leis
das bescheidene Radieschen:
außen, rot und innen weiß.

Sinnend geh ich durch den Garten
unsrer deutschen Politik;
Suppenkohl in allen Arten
im Kompost der Republik.
Bonzen, Brillen, Gehberockte,
Parlamentsroutinendreh …
Ja, und hier – ? Die ganz verbockte
liebe gute SPD.
Hermann Müller, Hilferlieschen
blühn so harmlos, doof und leis
wie bescheidene Radieschen:
außen rot und innen weiß.

(Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)), Pseudonyme Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel, deutscher Schriftsteller und Journalist, Literatur- und Theaterkritiker der Zeitschrift »Die Schaubühne«)


Kommentare:

  1. Hallo Petra
    Toller Tipp, den werde ich mir merken, geht ja vielleicht auch mit Petersilie und Schnittlauch.
    Grüsse aus der Schweiz von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht sicher auch mit Petersilie und Schnittlauch.
      Dann schicke ich mal liebe Grüße in die Schweiz von
      Petra K.


      Löschen
  2. Das ist eine super Idee! Die Anregungen, Kräuter in Eiswürfelform einzufrieren, sind bei uns immer etwas mengenmäßig zu knapp. Aber als "Kräuterbombe" wäre das mit der optimalen Menge ja kein Problem. Dann werden wir das mit verschiedenen Kräutern mal probieren :)

    Übrigens hatte ich nach einer Adresse gefragt, wohin ich Meerrettichwurzel schicken soll, bei Interesse melde Dich bitte! Die muss ich bald pflanzen.

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia, ich hab inzwischen wilden Merrettich gefunden. Danke für Dein liebes Angebot. Ich hab mal gleich auf Dein Blog einen Kommentar dazu hinterlassen.

      LG Petra K.

      Löschen
  3. Dankeschön für den Post, das ist genau das was mir noch gefehlt hat. :)

    AntwortenLöschen