Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Montag, 6. Oktober 2014

Fenchel bei verdorbenem Magen

Gestern mußten wir wohl irgendwas gegessen haben, was uns nicht so gut bekommen ist. In der Nacht rebellierte unser Darm und wir haben abwechselnd das Bad blockiert.
Bloß gut, daß ich im Garten Fenchel habe und den erst vor wenigen Tagen geerntet habe, denn solche Beschwerden passieren bei uns maximal alle paar Jubeljahre, wenn uns auch nicht gerade zum Jubeln zumute war. Wir sind auch nicht so recht dahinter gekommen, was uns nicht bekommen war, vielleicht zuviel Fett an den Pilzschnitzeln, wer weiß. An den Pilzen kann es nicht gelegen haben, denn Parasolpilze sind unverwechselbar und haben keine giftigen oder unbekömmlichen Verwechslungskandidaten und wir haben in diesem Jahr schon viele ihrer Art gefunden und gebraten und immer sind sie uns gut bekommen. Na, wer weiß.

Was in solchen Fällen immer hilfreich ist, ist zumindest bei mir ein guter Fencheltee. Der beruhigt den Magen. Und so war ich wieder mal froh, daß ich mich auskurieren konnte, ohne den Arzt oder Apotheker bemühen zu müssen. So schlimm war es auch nicht wirklich, eben nur eine kleine Magenverstimmung. Ich hab meinen schönen heißen Fencheltee getrunken, den Tag über noch etwas an Appetitlosigkeit gelitten und nun ist wieder alles ok.

Man sollte eben immer etwas Fenchel im Haus haben. Wenn er aus dem Garten geerntet werden kann, ist es noch besser, denn da weiß man, daß er BIO ist (ein BIO-Garten vorausgesetzt).
Man könnte sich natürlich auch eine Packung Teebeutel kaufen. Die sind ja nicht sooo teuer (noch nicht). Aber warum sollte man das tun, wenn man eine Alternative hat? Und wer hat schon Lust darauf, einkaufen zu gehen, wenn man etwas unpäßlich ist? Ich will da auch mal gar nicht so darüber herziehen, was in den Teebeuteln oftmals so drin ist. Farbstoffe, Aroma? Da kann man ja jeden Grashalm zerschreddern und mit Farbe und Aroma alles zaubern, was man verkaufen will. Und wenn es nicht so wäre, dann müßte so Manches um ein Vielfaches teurer sein.

Nichts für mich, ich will sehen, was ich zubereite und das kann ich nur, wenn ich den Fenchel & Co. selbst ernte.

Nicht das beste Foto
Der Fenchel ist so feingliedrig, daß man ihn kaum richtig sieht
Fein als Pflanze und fein im Geschmack
Und schon ist alles wieder gut



Also bis bald
Eure Petra K.

Magen verdorben, ein Tag Strafe-Gehirn verdorben, lebenslänglich
(Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)

1 Kommentar:

  1. Was schon fürs Baby gut ist, kann den Erwachsenen nicht schaden. Ja die lieben Teebeutel...nur gut das man, auch wenn kein Biogarten die Samen kaufen kann und sieht was man hat! Falls jemand sucht, der Asialaden hat unschlagbare Preise an Fenchelsamen ;)
    Liebe Grüße
    PetraB

    AntwortenLöschen