Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Montag, 22. September 2014

Überbackene Zucchinitaler

So ein Glück, daß ich meine lieben Schwiegereltern habe, die uns in diesem Jahr mit den Dingen aus ihrem Garten versorgt haben, was bei uns alles die Schnecken weggefressen haben. Eine einzige gelbe Zucchini ist gewachsen. Jetzt, fast Ende September, hängt an einer zweiten Pflanze die erste kleine grüne Zucchini dran, die nun aber auch nicht mehr weiterwachsen will. Und das, obwohl wir sooo gerne Zucchinitaler essen. Ein Fiasko sondersgleichen.

Doch am Samstag haben wir mit meinen Schwiegereltern wieder mal zusammen schön gemütlich Kaffee getrunken und in ihrem Gartenkorb brachten sie eine schöne große Zucchini mit. Oh wie lecker, unser Lieblingssommergericht war gesichert.

Heute haben wir sie (die Zucchini - nicht die Schwiegereltern)
für unser Mittagessen zubereitet. Und das geht so herrlich schnell und einfach und ist total lecker.

Zutaten:

1 Zucchini (pro Person ca. 3 - 4 Scheiben rechnen- je nach Größe der Zucchini)
Himalaya-Salz
Pfeffer aus der Mühle
Schinkenwürfel (Menge je nach Geschmack)
Käsescheiben
Öl
Worcester-Sauce

Zubereitung:

Die Zucchini in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schinkenwürfel auf den Zucchinitalern verteilen, dann die Käsescheiben darüber legen.
Auf dem Backblech Öl verteilen, die belegten Zucchinischeiben auf das Backblech legen und für ca. 20 min auf dem obersten Backrost grillen lassen bis der Käse leicht anfängt zu bräunen. Zum Würzen kann zusätzlich auf die fertigen Zucchini-Taler Worcester-Sauce gegeben werden.

Dazu gibt es bei uns Salzkartoffeln. Mehr bedarf es nicht, um satt zu werden. Ein leichtes Sommergericht (Herbstanfang ist erst morgen), was sehr lecker und auch leicht verdaulich ist.


Na dann, Guten Appetit!

Bis bald
Eure Petra K.
 

Kommentare:

  1. Ich muss zu allem, wo es Kartoffeln dazu gibt, eine Soße machen. Kartoffeln ohne Soße geht bei "Mann" überhaupt nicht. Was könnte ich denn für eine Soße dazu zaubern? Hast du eine Idee?
    Liebe Grüße Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir machen da nicht extra eine Soße dazu aber beim Grillen der Taler entsteht reichlich Soße durch das Öl vom Backblech, was sich mit dem austretenden Gemüsesaft und den Gewürzen und Schinkenwürfeln vermischt. Ich bin auch so ein Soßenfreak aber die entstehende Brühe ist für uns immer absolut ausreichend als Soße. Für andere Soßen hab ich da weniger eine Idee, maximal eine Sauce Hollandaise aber mir ist die ehrlich gesagt immer zu fettig. Vielleicht hat ja von den Lesern noch irgendwer eine gute Idee?

      LG Petra K.

      Löschen
  2. Einfach den Saft auffangen, etwas Mehl und einen einen Schuß Sahne und Petersilie dazu.Kurz aufkochen lassen und fertig ist die Soße.
    Ursel

    AntwortenLöschen